Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript.
Lernen für Hundehalter und ihre Hunde
BildRechteckRechteck
Verhalten erkennen, verstehen, verändern
.
Rechteck
LÜDERSEN
HSL logo 2013 lang 2.jpg
Bild
Welpenerziehungs- und Sozialisierungskurs Für junge Hunde ist das Welpenalter, von der fünften bis etwa zur vierzehnten Lebenswoche, der Lebensabschnitt in dem seine Sozialisierung mit Menschen, Hunden, anderen Lebewesen und seiner Umwelt stattfindet. Ab etwa der achten Lebenswoche, werden nach der Trennung von der Mutter und seinen Wurfgeschwistern, die ersten Schritte des Welpen mit seiner neuen Familie getan. In einer für ihn völlig neuen und fremden Umgebung. Alle Erfahrungen die der Kleine in diesem Lebensabschnitt macht, beeinflussen sein späteres Verhalten bis ins Erwachsenenalter. Jetzt ist es besonders wichtig, dass er mit möglichst vielen unterschiedlichen Umweltreizen konfrontiert wird und spielerisch, neben dem richtigen Sozialverhalten unter Artgenossen und Menschen, auch die wichtigsten Grundsignale, wie "Sitz, Platz, Bleib" und das sichere Herankommen kennen lernt. Ebenso wichtig ist es für ihn, dass er durch gemeinsames Spiel und Lernen mit Ihnen lernt, dass Sie als sein Hundehalter nicht langweilig und andere Hunde für ihn nicht immer das Tollste auf Erden sind. Ziel des Welpnerziehungskurses ist aber nicht nur, dass Ihr Welpe die wichtigsten Grundregeln im Umgang mit Menschen und richtiges Sozialverhalten unter Artgenossen, auch durch gut sozialisierte, ältere Hunde, erlernt. Ein wesentlicher Bestandteil dieses Kurses ist es, Ihnen zu helfen seine Entwicklung besser zu verstehen. Sie haben dadurch die Möglichkeiten entsprechend handeln zu können und hierdurch seine rassespeziefischen bzw. individuellen Anlagen zu fördern. So vermeiden Sie schon frühzeitig mögliche Probleme wie etwa, das Nichtbefolgen Ihres Rückrufs, zwacken, anspringen, zerren an der Leine usw.. Im Einzeltraining, oder Kleinstgruppen, mit max. zwei Hunden, werden individuelle Trainingsschritte immer den jeweiligen Entwicklungsphasen des Welpen, aber auch den Möglichkeiten seines Halters, angepasst. Der kleine Vierbeiner erhält so die besten Voraussetzungen für eine gute Bindung zu Ihnen und auch die Sicherheit im Umgang mit für ihn unbekannte Situationen. Sie bekommen von mir aber auch Antworten auf alle anderen, für Sie wichtigen Fragen zur Haltung und optimalen Entwicklung Ihres "Nachwuchses" zu einem selbstbewussten und stressresistenten Familienhund.
Themen dieses Kurses in Theorie und Praxis - Namensgewöhnung - Sozialisierung an belebte und unbelebte Umwelt - Folgetrieb - Stubenreinheit - Wie belohne ich richtig - Umgang mit unerwünschtem Verhalten - Was ist Strafe - Hör- und Sichtzeichen - Sitz, Platz, Bleib und Kommen auf Rückruf - Handlings- und Körperpflegetraining - Alleine bleiben - Laufen an lockerer Leine - Bindung und Vertrauen stärken - Was ist Lernen (die wichtigsten Lernformen) - Die richtige Lernsituation - Die Entwicklungsphasen des Hundes
Oscar u Eddy.jpgOskar Web.jpg